Speinshart als Wissenschaftszentrum

Wissenschaftsminister Markus Blume, MdL, hat sich heute im Rahmen seines Besuchs im Kloster Speinshart (Winterklausur der Universität Bayern e.V.) über denkmalpflegerische Aspekte und Perspektiven des Klosters als Wissenschaftszentrum informiert.

Markus Blume, MdL, Bayerischer Staatsminister für Wissenschaft und Kunst: “Unsere Philosophie heißt Heimat und Hightech: große Lebensqualität, an der Spitze des Fortschritts. Für den Fortschritt braucht es Orte, an die man sich zurückziehen kann, an denen Ideen reifen und Innovationen erdacht werden können. Kloster Speinshart kann so ein Ort sein. Ein Kleinod, an dem eine große spirituelle Kraft weht. Unsere Idee: Ein internationales Wissenschaftszentrum für unsere Hochschulen und Universitäten.”

>> HIER geht´s zum OTV-Beitrag!

von links:
Tobias Reiß, MdL, 1. Vorsitzender des Vereins der Freunde und Förderer der Internationalen Begegnungsstätte Kloster Speinshart e.V., Provisor Pater Andreas Hamberger, Markus Blume, MdL, Bayerischer Staatsminister für Wissenschaft und Kunst, Albert Nickl, Bürgermeister von Speinshart
rechts im Bild: Elisabeth Fichtner, die neue Geschäftsführerin der Internationalen Begegnngsstätte Kloster Speinshart
“Digitale Ortsbegehung”: Präsentation erster Gedanken zur möglichen Umsetzung des Projekts
“Analoge Ortsbegehung” vor den Toren des Klosters

>> HIER finden Sie noch mehr Infos zu diesem Thema!