Sie sind hier: Startseite // Aktuelles

Gitarrenkonzert mit Philippe Cornier


FRANZÖSISCHER VIRTUOSE ZU GAST IN SPEINSHART

MI | 03.10.18 | 16:00 UHR | MUSIKSAAL

Am Tag der Deutschen Einheit besteht die Gelegenheit, den Gitarristen Philippe Cornier bei einem Konzert im Musiksaal des Klosters Speinshart zu hören. Auf das Programm setzt der Franzose Werke von Isaac Albéniz, Joaquín Turina, Domenico Scarlatti, Johann Sebastian Bach, Carlo Domeniconi und Heitor Villa-Lobos. Das Konzert am Mittwoch, 3. Oktober beginnt um 16 Uhr.

Geboren in Nîmes, wurde Philippe Cornier schon früh von keinem Geringeren als Nate Price, der zusammen mit Louis Armstrong auftrat, in das Gitarrenspiel eingeführt. Später vervollkommnete Cornier sein Spiel in der Klasse von Javier Queveda an der Ecole Normale de Musique in Paris. Philippe Cornier ist ein von Musik beseelter Gitarrist, den das Spirituelle zutiefst inspiriert und das Erbe der großen klassischen spanischen Schule antritt. Die Virtuosität von Philippe Cornier, seine Sensibilität und seine Erfahrung verschafften ihm rasch Zugang zu den großen internationalen Konzertorten für Gitarristen, zu denen Canterbury, Prag, Aix-en-Provence, Conques, Marseille, Montpellier und viele mehr zählen.

Da die Zahl der Stühle im Musiksaal begrenzt ist, gibt es keinen Einlass ohne Platzkarten, die am 3. Oktober ab 13.30 Uhr gratis am Infopunkt abgegeben werden. Ein Reservierung wird empfohlen (telefonisch 09645/601 93 601 oder über Mail info@kloster-speinshart.de). Die Zuhörer sind nach dem Konzert um einen freiwilligen, aber angemessenen Unkostenbeitrag gebeten.