Sie sind hier: Startseite // Aktuelles

R. Sollfrank & M. Friedrich: Flucht-Gedanken


DIGITALE COLLAGEN & LYRISCHE KOMMENTARE


SO | 15.04.18 | 14:00 | OBERER KONVENTGANG & MUSIKSAAL

Von Sonntag, 15. April bis 21. Mai zeigt der Kemnather Künstler Rainer Sollfrank im Kloster Speinshart Arbeiten zum Thema Flucht-Gedanken. Zu sehen sind einige von Sollfranks digitalen Collagen, die durch Gedichte von Margarete Friedrich (Waldeck) lyrisch kommentiert werden. Die Eröffnung findet am 15. April um 14 Uhr im Musiksaal statt.

In seinen Bildern strebt der ehemalige Kunsterzieher Rainer Sollfrank die Synthese von Fotografie und Malerei an. Grundlage seiner Arbeiten sind Fotoaufnahmen von Strukturen, Farbflächen und verschiedensten Materialien. Bilder werden überlagert, kombiniert und verfremdet.

Margarete Friedrich ist ausgebildete Lehrerin für sprachbehinderte Kinder und unterrichtete an der Sprachenheilschule in Bayreuth. Nach ihrer Pensionierung erteilte sie Förderunterricht in Waldeck und engagiert sich durch Sprachunterricht für die Integration von Ausländern.

In der Ausstellung Flucht-Gedanken im Kloster Speinshart verbinden sich die Bildkompositionen Sollfranks, die sich häufig zwischen Abstraktion und Surrealismus bewegen, mit der Lebensrealität von Flucht und Flüchtlingen, die Margarete Friedrich lyrisch verarbeitet. Wenn sich Bilder und Worte zusammentun, treffen Träume und Wirklichkeiten von Menschen auf einander.

Die Ausstellung wird am 15. April um 14 Uhr im Musiksaal eröffnet und ist bis einschließlich 21. Mai bei freiem Eintritt an allen Sonn- und Feiertagen im Oberen Konventgang zwischen 13.30 und 17 Uhr zugänglich. Außerhalb dieser Zeiten ist eine Besichtigung gerne auch auf Anfrage (09645/601 93 601) möglich.